Vorwort
Mit 20 Schön
Mit 30 Stark
Mit 40 Klug
Mit 50 Reich
Mit 60 Weise
Mit 70 Bereit
Mit 80 Zurück
Nachwort
Exkurs





Mit Gedichten Humor belichten


Vorwort

Die Kindheit ist vorbei - die Jugend auch - und der großer Gedanke ist jetzt die Freiheit!

Endlich frei sein von Bevormundung und Rücksichtnahme, Einmischung und Zwängen. Frei, die eigene Lebensplanung umzusetzen. So sind wir alle einmal erwartungsvoll hinausgegangen in ein eigenes, selbstbestimmtes Leben, um unsere Wege alleine zu meistern.

So lange wir noch alle zusammen unter einem gemeinsamen Dach lebten, konnte ich Euer Ohr, Herz und Verstand leicht erreichen. Aber für vieles, was im Leben auf Euch zukommen würde und wofür ich Euch einen Rat hätte geben können, seid Ihr noch nicht bereit gewesen. Worte sind schnell vergessen, deshalb habe ich alles, was ich Euch zur rechten Zeit sagen wollte, in kurzen und knappen Sätzen aufgeschrieben.

Was man schreibt, überdauert, und so könnt Ihr es hier in diesem Buch in Ruhe lesen, zur richtigen Zeit, zu den dann aktuellen Themen, und vor allem wenn Ihr dafür innerlich bereit seid.

Diese Sammlung kann eine Reihe von Haltegriffen für Euer Leben bilden, und sie ist eine Anleitung, den Dingen auf den Grund zu sehen. Einem großen Teil des Inhaltes liegen persönliche Erlebnisse zugrunde, die ich gemacht habe oder machen musste; teils in schmerzlicher Erfahrung oder mit höchstem Vergnügen, und vieles habe ich aus nächster Nähe beobachtet.

Somit hat dieses Buch mein Leben geschrieben, und Ihr seid ein Teil meiner Lehrer!

Lasst Euch alle Erfahrungen zu Herzen gehen - alle zu ihrer passenden Zeit. Diese müssen nicht genau die gleichen Erfahrungen sein, die Euch erwarten. Aber die Strukturen werden sich kaum ändern, und genau diese gilt es zu erkennen.

Und wenn Euch vor allem im letzten Drittel des Buches die Themen zu abstrakt werden, legt sie beiseite, bis sie Euch etwas sagen.

Ich habe eine einfache, zeitlose Sprache gewählt, frei von allen modischen und aktuellen Begriffen, damit Ihr es immer wieder lesen könnt, auch noch in ferner Zukunft im Alter.

Vielleicht gebt Ihr es Euren Kindern weiter, auch mit allen Euren Kommentaren und den aufschlussreichen Anmerkungen, denn dafür ist dieses Buch geschrieben worden:

Für erwachsene "Kinder" und deren Reflexionen auf ihrem Lebensweg.

Ihr werdet keine langen Texte mit ausgiebigen Belehrungen finden, denn dann tritt oft das Wesentliche nicht klar hervor, und es bereitet Mühe, zu verstehen und sie sich zu merken.

Ich finde prägnante Kernaussagen sind besser. Wie treffende Überschriften, über die es sich lohnt nachzudenken. Denn Nachdenken ist das Wichtigste.
Erst einmal.
Später folgt das Reflektieren, dann vielleicht die Resonanz. Nachzudenken, welcher Weg und welche Erfahrungen es waren, die zu den Erkenntnissen führten, wenn Ihr sie als wahr erkannt habt. Wenn ich Euch in den Kapiteln, die Eurem hohen Lebensalter gewidmet sind, manchmal noch als Kinder anrede, dann insbesondere unter dem Leitgedanken, dass wir immer Kinder von jemandem bleiben, und irgendwann uns bewusst wird, wer das wirklich ist.

Manches wird Euch nicht zugänglich sein, da jeder Mensch eine eigene Wahrheit verkörpert und auslebt. Vieles mag Euch berühren, anderes gar nicht. Es wird Sätze geben, über die Ihr lange nachdenken werdet, denn sie können Euch in eine andere Wirklichkeit führen, - ich habe sie mit einem Stern markiert - und manches erschließt sich erst, wenn Ihr bereit oder alt genug dafür seid.

Andere Aussagen ändern ihren Sinn mit der Zeit; ich habe sie vor vielen Jahren niedergeschrieben, und für mich selbst blieben die Dinge ebenso nicht die, die sie zu sein schienen.

Nun, nehmt einen Stift, kreuzt an, streicht durch oder unterstreicht, macht eigene Notizen und lest das Buch vielleicht alle zehn Jahre wieder. Ihr werdet erstaunt eine Menge über Euch selbst erfahren.

Aber lasst Euch alle Erfahrungen und Themen zu Herzen gehen, auch wenn Ihr nicht betroffen seid oder vermeintlich sein werdet: Es hilft, seine Mitmenschen zu verstehen, und damit auch das Gemeinsame.

Lest nicht zu viel auf einmal; es sind kleine Pralinen für den Geist und nur in maßvollem Genuss bekömmlich. Vielleicht sind sie für Euch immerhin betrachtenswert. Es sind genügend da für Euren gesamten Lebensweg. Was Euer Geist nicht fassen kann, das legt Eurer Seele vor. Was sie fühlt, ist Eure Wahrheit, und hier habt Ihr in konzentrierter Form die meisten Antworten.
Aber die richtigen Fragen, die müsst Ihr selbst finden. Lasst Euch Zeit und Muße beim Lesen und Betrachten, nur so können Erkenntnisse in Eurem eigenen Inneren aufblitzen.

Das erste Drittel des Buches sucht die Fragen zum Ego, zur Körperlichkeit, Karriere, Kinder, Partnerschaft und Liebe.

Das zweite Drittel sucht die Fragen, die den Geist betreffen.
Fragen zur Macht und der Gesellschaft und dem freien Willen.

Das letzte Drittel des Buches, das der Seele gewidmet ist, sucht die Fragen zur Weisheit und zur Nächstenliebe, zum Bewusstsein und zur Religion.

Jetzt, wo Ihr wenig Zeit für persönlichen Beistand und Rat habt, soll dies mein Geschenk, eine Schatztruhe für Euer Leben werden.



Anmerkung des Verfassers:

In der vorliegenden Version wird das Wort "seelig" mit doppeltem "e" geschrieben, um den Zusammenhang mit dem Begriff Seele zu unterstreichen. Die Thematik wird zwar erst im letzten Teil verdeutlicht, doch in kaum einer Sprache wird der Zusammenhang zwischen beiden Worten so klar wie in der deutschen. Man möge mir meine eigene kleine Reform der Rechtschreibung nachsehen.